Sabine Schilling | Mezzosopran | Oper, Oratorium, Lied, Neue Vokalmusik, Jazz, Pop

Vita Sabine Schilling

  • Die deutsch-ungarische Mezzosopranistin Sabine Schilling studierte Gesang an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen (Klasse Prof. Monika Moldenhauer) und schloss mit sehr gutem Diplom ab. Weitere Studien führten sie an die Universität „Mozarteum“ in Salzburg, wo sie in der Opernklasse von Prof. Ingrid Mayr und in der Liedklasse von Prof. Wolfgang Holzmair mit sehr gutem Erfolg studierte.
    Sie absolvierte ihr Diplom als Opernsängerin am Internationalen Opernstudio der Ungarischen Staatsoper Budapest mit ausgezeichnetem Erfolg (Gesangsklasse Klára Takács / Dirigent: Géza Oberfrank).
  • Ausbildung Pop-/Rock- und Jazzgesang
    BDG / IfM Osnabrück Prof. Sascha Wienhausen, Petra Scheeser
    Private Ausbildung bei Susanne Schempp, Judy Rafat, Elisabeth Howard
  • Fortbildung in funktionaler Stimmbildung (Cornelius Reid) bei Monika Kopp
  • Sprech- und Kommunikationstrainerin (Sprachcoaching)
  • Ausbildung zur Studiosprecherin bei Dr. Elisabeth Böhm, logo-Institut Frankfurt
  • Progressive Muskelrelaxation (PMR) nach Jacobson (Seminarleiterschein)
  • Meisterkurse mit Ingeborg Danz (Internationale Bachakademie Stuttgart), Linda Hirst (Trinity College of Music London), Elisabeth Howard (Los Angeles) sowie Privatstudien bei Prof. Angelika Luz, Anna Reynolds und Helene Schneiderman runden ihre Gesangsausbildung ab.
  • Im Jahre 2000 wurde sie in Budapest mit dem Junior-Lyra-Preis für Oper ausgezeichnet.
  • Sabine Schilling ist Gastsängerin an Opernhäusern und bei Opernfestspielen im In- und Ausland, sie gibt  Liederabende und tritt bei Kirchenkonzerten auf.
  • Ein Schwerpunkt ihrer sängerischen Tätigkeit liegt  in der zeitgenössischen Vokalmusik. Die Zusammenarbeit mit den „Neue Vocalsolisten Stuttgart“  führte sie mit der Welturaufführung der Oper „Shadowtime“ von Brian Ferneyhough zum Lincoln Center Festival nach New York, zur Ruhrtriennale, Münchener Biennale, zum Festival d’Automne Paris und an die English National Opera in London (unter der Leitung von Jurjen Hempel).
  • Mit dem Klangforum Heidelberg / der Schola Heidelberg führte sie neben Werken alter Meister auch zeitgenössische Werke von Michael Gielen und Hans Zender auf (Leitung: Walter Nußbaum / Michael Gielen / Peter Hirsch (RSO Saarbrücken). Sie ist Gastsängerin beim Collegium Vocale Gent.
  • Im Bereich Kirchenmusik Zusammenarbeit mit dem Bach Collegium Zürich, der Budapester Bachgesellschaft, der Salzburger Dommusik , ferner mit Kantoreien in Mannheim, Mosbach, Worms, Donaueschingen, Rottweil, Sindelfingen, Böblingen, Trossingen, Stuttgart, Mainz, Heidelberg, Zwiefalten, Freiburg, Donauwörth, Berlin usw.